Eingetragen unter: Reviews Themen: , , , ,

Review: 29Palms – Samos (FSX/P3D)

Seit einiger Zeit schon ist der Anflug auf Samos von 29Palms freigegeben, immerhin die achtgrößte griechische Insel und direkt vor der türkischen Küste gelegen. Der Flughafen der Insel gehört übrigens zum Paket der 14 jüngst von Fraport übernommenen  griechischen Regionalflughäfen. Ob Fraport mit dem Airport Spaß haben wird wissen wir nicht, ob wir Spaß mit dem Airport haben können, schauen wir uns an…

Samos hat eine bewegte Vergangenheit und stand in der Geschichte unter vielerlei Herrschaften. Zuletzt, vor 90 Jahren, wechselte die Zugehörigkeit vom türkischen zum griechischen Herrschaftsgebiet. Nicht ganz so aufregend und abwechslungsreich ist die Geschichte des 1963 eröffneten Flughafens mit den Kürzeln SMI und LGSM. Die letzte bauliche Veränderung erfolgte im Jahr 2003, als das neue moderne Terminal eingeweiht wurde. Auf der mit 2044 m recht kurzen Runway können nur Flieger bis zur Größe einer Boeing 757 landen. Sie zählt damit zu den kürzesten in Europa auf einem Verkehrsflughafen.

Kauf, Umfang und Installation

Für 23,95€ bekommt man im simMarket die FSX und P3D Version von Samos zu kaufen. Neben der Flughafen- und teilweisen Inselumsetzung sind Handbuch und Charts Teil des Lieferumfangs. Nach der Installation findet sich ein Einstellungs- und Updatetool auf der Desktopoberfläche wieder, durch das man verschiedene individuelle Veränderungen vornehmen kann. Besonders zu erwähnen ist die problemlose Aktualisierungsfunktion, bei der ein erneutes Herunterladen der Szenerie nach einem Update vollkommen entfällt. Alles in allem: schöne Handbücher und Charts, problemlose Installation, tolles Update- und Einstellungstool.

Quelle: http://29palms-store.de/home/22-lgsm-samos.html

Umsetzung

Der Flughafen

Samos International Airport „Aristarchos of Samos“, so der offizielle Name, kommt in der für kleinere Ferienflughäfen typischen Bauweise daher: Mittige Terminal-Anordnung und die Notwendigkeit, am Landekopf eine 180 Grad-Drehung zu vollziehen um starten zu können. Das Vorfeld fasst ungefähr 6 Boeing 737 und kommt in der Realität mit sehr abgenutzten, kaum sichtbaren Rollwegmarkierungen daher. Der Konfigurator erlaubt hier die Auswahl des Originalzustands, also ohne Markierungen oder eines angepassten Textursets, bei dem Vorfeldmarkierungen vorhanden sind. Die Texturen sind scharf, körnig und strukturiert, sie schaffen es so, ein schönes Betonabbild darzustellen. Dazu kommen Farbabweichungen, Schmutz und sogar kleine Grasbüschel an den Betonfugen.

Das Luftbild des Flughafengeländes passt sich gut in das farbgebende Gespann, bestehend aus Orbx Global und der beinhalteten 29Palms Teilumsetzung der Insel ein. Die Auflösung ist sehr gut und per Konfigurator mit 3D Gras bepflanzbar. Eine Performanceeinbuße ist dabei nicht festzustellen. Sehr schön sind auch die Grasnarben aus Kies gestaltet, welche den Übergang von Beton zu Graß weich und nicht abgehackt erscheinen lassen.

Die Gebäude sind allesamt schön gestaltet und brauchen sich nicht zu verstecken. Die Texturen sind scharf und durch geschickte Farbanpassungen sehr plastisch. Die Modellierung ist sehr sauber und die Detailtiefe bemerkenswert. Zu nennen sind hier der 3D-Schriftzug des Flughafennamens, die Abflussrohre, Lautsprecher, Gitter und Metallkonstruktionen. Auch Klimaanlagen inklusive Zu- und Ableitungsrohren, Sitzbänke und Mülltonen wurden umgesetzt.

Einziger kleiner Kritikpunkt ist die Umsetzung der im folgenden Bild dargestellten, ansonsten perfekt positionierten vier Gebäude. Zwar befinden sich an dem Punkt kleine Bauten, allerdings ist die Anordnung in der Realität leicht anders und auch befindet sich etwas Vegetation zwischen den Hütten. Dieser Umstand fällt aber kaum auf,  ist vernachlässigbar und tut der Szenerie keinen Abbruch.

Die Umsetzung der Fahrzeuge und Objekte ist schön gelungen. Sauber modelliert und texturiert mit Verschmutzungen und Abnutzungen. Ebenfalls passend und stimmig sind die Positionierung, Anzahl und die Art der Schlepper, Versorgungsfahrzeuge, Treppen und externen Stromversorger.

Die Nachtumsetzung zählt mit zu den ansprechendsten, die man momentan im Flugsimulator finden kann. Fein, klar und sehr stimmig ausgeleuchtet, keine strahlenden Gebäude, keine merkwürdigen Verfärbungen, hier können sich andere Hersteller eine Scheibe abschneiden.

Alles in allem gibt der Flugplatz ein tolles Bild ab, unaufgeregt aber sehr solide mit einer super Performance.

Die Insel und Umgebung

29 Palms haben, neben dem Flughafen, auch den Bereich der Anflüge mitumgesetzt. Zu dem 90 Quadratkilometer großen Luftbild hat 29Palms außerdem das Mesh und die Landklassen der kompletten Insel überarbeitet. Eine komplette Inselumsetzung ist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten. Das verwendete Luftbild ist sehr gut und auch die platzierten Objekte sind stimmig und individuell erstellt. Besonders die wichtigen Landmarken im Anflug auf die Bahn 09 sind zu erkennen, dazu zählen das Pier bei „Ireo“, das kleine Dorf „Mili“ und die weißen Lagerhallen im Final. Die Kompatibilität zu Orbx Global und Vector ist gegeben, auch wenn man die Grenze zwischen 29 Palm und Orbx Gebiet aufgrund der Dichte und Farbe der Vegetation erkennt. Allerdings nicht so stark das es massiv stören würde.

Es ist sehr zu begrüßen, dass 29Palms die Gebiete rundum die Anflüge mit umgesetzt hat. Dies trägt ohne Frage zu dem besonderen Erlebnis „Anflug“ bei, besonders auf die Bahn 09.

Der Anflug

Der Anflug ist natürlich sehr imposant, herausfordernd und mit das Hauptargument für einen Kauf der Szenerie. Inwiefern 29Palms das Feeling dieses Anfluges umgesetzt hat sollen lieber die Bilder und Videos erzählen. Soviel sei gesagt, es erfordert wirklich Übung den Anflug aus dem Dreh sauber zu fliegen, besonders bei schlechtem Wetter.

Fazit

Als Fan solcher kleinen Inselflughäfen hat es mir Samos besonders angetan. Neben der wirklich tollen Umsetzung macht der Anflug besonders viel Spaß. 29 Palms hat hier wirklich eine kleine Perle geschaffen, die mit einer kompletten Inselumsetzung sicherlich einen Platz in der Hall of Fame bekommen hätte. Doch auch mit der „nur“ partiellen Umsetzung ist der Platz jeden Cent wert. Durch die gute Abdeckung mit anderen griechischen Inselflughäfen ergeben sich hier schöne Flugrouten mit Dash 8 und Boeing 737 und machen den Platz auch für Feierabendflieger sehr interessant. Daher: klare Kaufempfehlung.

Ps:  Im Sale bekommt ihr Samos für 16,76€ – 29Palms Shop

Informationen

Pro

Contra

  • toller Anflug (Umsetzung Landmarken)
  • Performance
  • Gebäude
  • Bodentexturen
  • Nachtbeleuchtung
  • keine Contrapunkte

Informationen

Testsystem

 

  • Intel I5-4670K @ 4,5 GhZ
  • Corsair DDR3-1600 16GB
  • Geforce 970 GTX OC Edition
  • Windows 7  64Bit
  • Prepar 3D V3.4
  • DirectX 11

Thomas Hempel

 

 

Kann das gute Review voll bestätigen. Samos ist einer der atmosphärischsten Plätze, die ich im P3D habe. Wirklich eine tolle Umsetzung und der Anflug ist locker so herausfordernd wie der Circle-to-Land auf die 08 in Innsbruck. Macht richtig Spaß!

Diesen Anflug mit anschließender Landung durfte ich einmal live, und das gleich zweimal erleben. Der Pilot mußte durchstarten. Ich kann Euch sagen, als Passagier wird es das zweite Mal gleich noch spannender. Vor allem dann, wenn man die Landebahn fast vom Seitenfesnter aus sehen kann.

Hat mir gefallen…hab ich mir daraufhin spontan zum Jahresausklang gegönnt…:)

Ich kann diesem Urteil nur zustimmen.
Wirklich eine der besten Szenerien, die dieses Jahr für den Sim erschinenen sind, und auch für mich wirklich jeden Cent wert.
Dass „nur“ die halbe Insel umgsetzt wurde, empfinde ich keinesfalls als Kritikpunkt, eher im Gegenteil. Dadurch wurd die äußerst gute Performance gewährleistet und im An/Abflug sieht man den nicht-umgesetzten teil der Insel eigentlich sowieso nicht…

Daher kann auch ich eine klare Kaufempfehlung abgeben!

wpDiscuz