Eingetragen unter: Allgemein Themen: , ,

X-Plane 11 im Zielanflug [update: released!]

final4s

[update: X-Plane 11 ist nun veröffentlicht worden!]

Laminar hat seinen vermutlich letzten großen Vorreleasetrailer für X-Plane 11 veröffentlicht, den wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Außerdem gibt es weitere Informationen über Beta 6 und den kommenden Ablauf für die public Beta für alle Besitzer eines X-Plane 11 Key. Zusätzlich haben wir ein paar Previews verlinkt.

Wie man sieht verlässt man sich dabei voll auf das neue Zugpferd, das Physically Based Rendering. Doch auch hier zeigt sich die neue Ehrlichkeit. Wenn es Darstellungsprobleme sind gibt, zum Beispiel bei einigen Reflektionen, werden sie in dem Video auch gezeigt.

final2

Außerdem gibt es ein Video zur Beta 6, das demonstriert wie das Userinterface auf 150% Größe umgeschaltet werden kann und wie die neue Joystickeinrichtung abläuft.

Vor allem wird jedoch am Ende erwähnt das es jetzt primär nur noch um Verbesserungen der Performance und der Szenerie geht, bevor X-Plane in einen öffentlichen Betatest übergeht, um dann irgendwann schließlich final zu werden. Erst dann kann Aerosoft die DVDs pressen.

 

Des Weiteren wissen wir, dass Laminar erste Betas auch schon an Streamer und Zeitschriften verschickt hat, ohne Einschränkungen für Inhalt oder Termine zu geben.

Was auch schon erste Ergebnisse zeigte:

Belynz erster X-Plane 11 Stream

 

Wie wir sehen ist die Optik extrem eindrucksvoll. Das neue User-Interface, die sehr effizienten Spiegelungen und dabei eine Geschwindigkeit die schon eher mit X-Plane 10 mitzuhalten scheint. X-Plane 11 ist schon in der momentanen Beta deutlich ausgereifter als die finale X-Plane 10.03 bei ihrer DVD Veröffentlichung.

Da ist so einiges unter Oberfläche passiert. Wenn es keine größeren Katastrophen gibt hat DTG jetzt ein Problem. Kein Wunder, dass DTG sich entschloss in diesen Jahr nicht zu veröffentlichen.

Wenn man das sieht ist es keine Überraschung, dass die Entwickler von Berlin Tegel so weit gegangen sind die Veröffentlichung zu verschieben um sofort X-Plane 11 Features einzubauen. Es bricht jetzt die übliche Zeit an, wo die Entwickler sich die Haare raufen, weil die Fans die Flugzeuge JETZT im neuen Simulator haben wollen.

Allerdings gibt es auch einige Reviewer die offenbar Bodenhaftung verloren haben und sich darüber aufregen, dass die X-Plane 10 Flugzeuge in X-Plane 11 nicht funktionieren. Begründung: Die Reflektionen sind nicht ganz richtig. Doch das war schon vorher klar. Es fehlen schlichtweg Informationen, daher muss der Renderer raten!

Allerdings gibt es auch Totalausfälle, wie JARDesign, doch auch dies war kein Wunder. Ben Supnik wußte warum er darauf hinwies: wer sich an die Vorschriften hält dürfte kompatibel sein…

Doch da sind wir sowieso im nächsten Thema: dürfen Upgrades was kosten bzw. was müssen sie kosten?

Bri der Saab 340 sieht es wohl so aus, dass man ein Update gleich mit der nötigen PBR Anpassung abhandeln will. Bei der IXEG 737 sieht es genauso aus. Eine einfache Anpassung der Grafik an PBR alleine könnte man wohl noch als einfaches Update abhandeln. Doch kann und sollte man mit der Anpassung weitergehen? Spätestens, wenn man die Flieger beim Ton auf FMOD umstellt wird man sich das bezahlen lassen müssen.

 

Wir dürften also nicht mehr weit von der Public Beta entfernt sein. Bislang ist wirklich mit Ende November, spätestens Anfang Dezember zu rechnen.

Dann müsste Laminar nur die entsprechende Fassung von X-Plane 11 auf ihre Server platzieren und den Installer für X-Plane 11 auf ihrer Webseite veröffentlichen.

Diesen würde man herunterladen und nach Eingabe des persönlichen Key und einer Versicherung, dass man wirklich eine Beta-Fassung nutzen möchte, würde der Installer die Software herunterladen.

Im Download kann man sowohl das Spiel selbst wie auch einzelne Regionen herunterladen. Um vor allem zu Beginn die Server nicht zu überlasten, bietet es sich an zunächst so wenig wie möglich herunter zu laden.

Laminar bittet darum für etwaige Tests auf anderen Rechnern diese Dateien selbst über lokale Datenträger zu kopieren, um die Downloads möglichst klein zu halten.

18 comments to X-Plane 11 im Zielanflug [update: released!]

  • Carsten

    Ich wünsche allen schon mal viel Freude mit X-Plane 11, denn das sieht wirklich nach einem tollen Erlebnis aus! Ach so, und bitte ladet nicht gleich alle, wenn es soweit ist – lasst mich erst =).

    Carsten

  • Borsty

    Hört sich doch wirklich gut an.
    Ich werde dann wieder auf die DVDs warten. Da muss man dann leider durch, andererseits sind dann sicher einige Fehler, die zu Beginn auftauchen ausgebügelt.

  • Man gibt den Key sofort bei der Installation ein, vor allem anderen.

    Ich hab in meinem privaten XP-Blog einige Eindrücke mit Screenshots zu XP 11 verfasst.

  • Bernhard

    Endlich Jahreszeiten, endlich vernünftiger AI-Traffic.

    Ach, hoppla, warte mal … 🙂

    • Ja, es stimmt schon, dass X-Plane 11 zurzeit vor allem großen Wert auf die Rendering-Engine und Benutzerfreundlichkeit legt. Viele Features, die sich viele Leute lange wünschen, gibt es nach wie vor nicht.

      Wenn man das mal beiseite lässt, bleiben als wichtige Verbesserungen, die das Fliegen selbst besser machen (d.h. aus Nutzersicht, der sich für technische Details der Simulationsengine nicht interessiert und der auch keine Default-Flugzeuge verwendet) v.a.:

      – dass das GNS430/530 jetzt nicht nur Approaches, sondern auch SIDs und STARs kann (das neue Default-FMC ist auch gut, aber Payware-Airliner haben da eh ihr eigenes, während Payware-GA-Flugzeuge das Default-GNS nutzen, sodass schlagartig sehr viele Addons davon profitieren).

      Ähm… das war es eigentlich schon an wirklich spürbaren Dingen. Das andere ist halt v.a. das User Interface (das wirklich gelungen ist).

      Am AI-Traffic wird sich so schnell nichts ändern, da Laminar schon lange gesagt hat, dass sie das für 3rd-Party-Entwickler offen lassen (World Traffic 3 soll ja dann auch schon gefühlt seit Monaten bald rauskommen). Die ATC wird wohl mittelfristig im XP11-Verlauf überarbeitet werden.

      Bei den Jahreszeiten wird Laminar denselben Weg gehen, wie es mit den Reflexionen gemacht haben: Die sind ja anders als im FSX und soweit ich weiß auch P3D nicht bloß statische Fake-Reflexionen, sondern die tatsächliche Umgebung wird reflektiert (Bei der „minimum“-Einstellung wird einmal ein Snapshot der Umgebung gemacht und dann als Basis der Reflexion genutzt; bei Einstellungen ab „low“ wird dieser Snapshot ständig aktualisiert, sodass die sichtbare Reflexion immer die aktuelle Umgebung widerspiegelt).

      Genauso stellt sich Laminar das schon lange bei den Jahreszeiten vor: Nicht einfach Texturen benutzen, sondern jahreszeitliche Effekte dynamisch generieren (d.h. du siehst dann Schnee oder Herbstlaub nicht, weil die Textur das anzeigt, sondern weil Schnee und Herbstlaub selbst simuliert werden. Der Boden wird dann weiß, weil „Schnee“ rauffällt und nicht, weil eine Bodentextur ausgetauscht wird).

      Viele User wünschen sich da natürlich pragmatischere Lösungen, die sofort funktionieren anstatt Jahre an Entwicklung und Feintuning zu benötigen. 😉

    • Karsten Schubert

      Nun, das ist mal wieder so eine nette fixe Idee beim Bau eines Hauses mit dem Dach anzufangen.
      Seitdem ich für simFlight schreibe habe ich immer wieder darauf hingewiesen, dass das Rendering-System von X-Plane 10 einige Altlasten und Irrläufer mit sich führt. Das wußte natürlich auch Laminar.
      Doch wenn man den Renderer grundsätzlich umbaut, betrifft dies alle Komponenten. Denn alle Simulatoren benötigen einen Großteil ihrer Leistung für die optische Darstellung.
      Wenn man sich ansieht dass der neue Renderer jetzt fast auf X-Plane 10 Niveau läuft, der vor einem halben Jahr gerade mal Standbilder liefern konnte, sagt das schon etwas aus. Und dabei bringt X-Plane 11 ja noch viele andere Spielereien mit, wie zum Beispiel ein Partikel-System, das den meisten in den Videos noch nicht aufgefallen sein wird.
      Doch spätestens wenn es um abfließenden Regen von den Scheiben geht werden wir diesen System in absehbarer Zeit an vielen Stellen begegnen.
      Ich hatte mich ursprünglich ein wenig gewundert als ich mitbekam wie Goran überlegte ob es überhaupt noch Sinn machen wird X-Plane 10 Versionen weiter zu führen. Ich denke die Antwort lautet spätestens in einem Jahr: Nein.
      Was grundsätzliche Jahreszeiten angeht: Dazu ist im Prinzip X-Plane 10 seit über einem Jahr in der Lage. Er hat eine Datumsdataref, die unauffällig im Hintergrund das Laden von bestimmten Texturen und Objekten im Hintergrund umleiten könnte. Man bräuchte eigentlich nur
      die Artworks überarbeiten. Doch da fangen die Probleme an.Es würde auch im tiefsten Winter einen Flickenteppich von grünen und weißen Bäumen geben, weil diese aus vollkommen unterschiedlichen Libraries stammen.

  • Argonox

    Endlich ein vernünftiges ATC (zumindest etwas Richtung Pro-ATC(FSX/P3D)) und ein vernünftiger Airbus (mindestens wie die Aerosoft-Flieger), dann wäre für mich der Umstieg auf X-Plane gesichert. Ob das irgendwann mal der Fall sein wird?

  • wussa

    Ha gut das bald mein neuer PC kommt, dann kann ich direkt X-Plane ausprobieren.

    Ich glaub ich werde erstmal nicht weiter in den FSX / P3D investieren und schauen wie sich X-Plane 11 entwickelt.

  • Christian

    Hallo,

    mich (als P3D User) haben die Videos voll überzeugt, so dass ich mir XP11 bereits vorbestellt habe.

    Allerdings beschäftigt mich noch die Frage nach den enthaltenen Airports. Bei XP10 (zumindest in der Demo) sind ja nicht so gut wie alle Airports (wie z.B, bei FSX/P3D) enthalten. Weiss jemand ob da flächendeckend airports dabei sind?

    Ansonsten freue mich darauf, endlich mal mit einem Sim abheben zu können der dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

    • Stefan K

      Bei X-Plane helfen die User fleissig mit die 3D Airports zu gestallten. Wen ich mich nicht irre sind zur Zeit 3500 Airports in 3D verfügbar die von User von Hand gestaltet wurden mit Standart Objekten. Tendenz steigend…

    • Karsten Schubert

      Also nachdem was ich als letztes hörte sind wir inzwischen bei über 4.000 Flughäfen mit 3D Gebäuden. Unter anderem ALLE deutschen ICAO Flughäfen. Diese sind von Haus aus zwar nur mit Standard-Gebäuden bestückt, doch das hat einen Sinn.
      Die Flughäfen sind dadurch vom Speicherplatz her extrem klein. Ein wichtiges Kriterium, wenn man bedenkt, dass ein Nutzer bestenfalls einen kleinen Teil dieser Flughäfen wirklich zu Gesicht bekommt.
      Auf Wunsch kann man auch bessere Darstellungen mit Custom Gebäuden von x-plane.org herunterladen. Einige davon stellen sogar Payware-Flughäfen in den Schatten.

  • Jürgen Bloch

    Ich habe gerade die Information per Mail bekommen, dass die Public Beta 1 zum Download zur Verfügung steht.

  • Jürgen

    Ich habe gerade die Information per Mail bekommen, dass die Public Beta 1 zum Download zur Verfügung steht.

  • Alexander

    Hi, ich habe es gerade zufällig gesehen, dass die Public Beta bzw. der Installer zum Download bereit stehen. Nur leider komme ich nicht weit, nach dem „Willkommen“ im Installer soll ich eine Seriennummer eingeben, es gibt keine Möglichkeit als Downloadtyp „Demo“ auszuwählen.
    Ist das ein Bug im Installer oder mache ich was falsch?

    • Nils

      XPlane 10 DVD aus dem Laufwerk nehmen, Installation von neuem beginnen. Ziemlich dämlich das man das nicht kommuniziert hat, funktioniert aber.

      • Alexander

        Danke für den guten Tipp! Jetzt funktioniert es, lade gerade die Demo herunter. Bin echt gespannt, wie es auf meinem alten System läuft…