Eingetragen unter: Allgemein Themen: , ,

X-Plane 11 Beta und Demoversionen erschienen

v11-word_mark_final

Nun, was sollte wohl nach diesen Meldungen heute erscheinen? Natürlich die Betaversion selbst. Und im Moment scheinen sogar die Server die Last zu bewältigen. +++ Ansonsten haben wir noch ein paar Reviewvideos. +++ IXEG verzögert sein Update auf Version 1.1 um die 737 X-Plane 11 fähig zu machen.

installer

Um genau zu sein bietet Laminar sowohl die Demo, wie auch die Beta-Version an. Der Installer fragt jedoch sofort nach dem Lizenzschlüssel. Ich kann nicht garantieren ob man damit wirklich die 15 Minuten Demo laden kann.

Jedem Nutzer sollte klar sein: DIes ist eine Beta, noch nicht das fertige Produkt. Bugs können auftreten und sind zu diesen Zeitpunkt sogar erwünscht!


 

Dann haben wir drei weitere Videos von X-Plane 11.

Das erste führt auch Übersichtsweise durch die Einstellungen zeigt aber auch die sehr eindrucksvollen europäischen Häuser.

Und falls es fragen gibt worüber er sich bei den HDR EInstellungen wundert: das ist SSAO, die Ambient Occlusions, die man gerne übersieht.

 

Dann haben wir einen 4 Stunden langen Test von JonFly.

 

Das zweite ist deutlich einfacher und ohne Kommentare, dafür macht man einen Rundflig mit dem Default-Helikopter.


 

IXEG hatte für seine 737 das Upgrade 1.1 bereits soweit, dass es für den Betatest klar gemacht wurde. Anfang der Woche stellte man jedoch fest, dass auch die IXEG 737 in X-Plane 11 Probleme hatte. Daher hat man sich jetzt erst einmal zurückgezogen um das Upgrade 1.1 X-Plane 11 tauglich zu machen. Dieses Upgrade werden alle Käufer der IXEG 737 kostenlos herunterladen können, wenn es fertig ist.

Das dürfte auch die meisten Konkurrenten unter Zugzwang setzen, ihre X-Plane 10 Flieger halbwegs nutzbar zu machen. Die komplexesten haben immerhin zum Großteil den Vorteil, dass ein Teammitglied auch für Laminar tätig ist.

 

38 comments to X-Plane 11 Beta und Demoversionen erschienen

  • Beim Installieren der Demo ist es wichtig, dass die X-Plane-10-DVD nicht im Laufwerk sein darf (auch nicht als virtuelles Laufwerk). Sonst will der Demo-Installer die Seriennummer haben.

    Und immer dran denken, weil es eine Beta ist, gibt es noch viele Bugs, und wenn Ihr welche findet, die bitte unbedingt melden: http://dev.x-plane.com/support/bugreport.html

    Liste bekannter Fehler in XP 11pb1a: http://www.x-plane.com/kb/x-plane-11-00-release-notes/

  • Zur Demo: Man darf die DVD von X-Plane 10 nicht im DVD-Laufwerk haben. Habe mir X-Plane 11 als DVD-Set vorbestellt und wollte heute natürlich auch die Demo ausprobieren und habe dann gemerkt, dass nur nach dem Lizenzschlüssel gefragt wird, wenn die DVD von X-Plane 10 im Laufwerk ist.

    Also einmal auswerfen und dann bietet der Installer auch die Möglichkeit an, die kostenlose Demo zu installieren

  • Hannes

    Das erste Entwicklerteam mit einem komplexen X-Plane 11 Flugzeug wird viel Aufmerksamkeit erhalten. Wäre ich Entwickler, so würde ich jetzt Überstunden machen um meinem X-Plane 10-Addon schnell die notwendigen Anpassungen zu verpassen. Eine solche Aufmerksamkeit muss man sich sonst mit Werbung schwer erkaufen. Vielleicht kommt ja Aerosoft mit dem Airport Hamburg für X-Plane 11 die nächsten Tage um die Ecke – eher gewinnen wir alle im Lotto.

  • Nils

    Urgh, das mit IXEG finde ich ja nicht so doll wenn ich ehrlich bin. Hätte es schöner gefunden erstmal die XP10 Kunden mit dem Update zu versorgen und sich im Anschluss dann um XP11 zu kümmern. Denn das einarbeiten in XP11 und das beheben der dadurch hervor gerufenen Fehler dürfte ja auch einige Wochen dauern, denke ich zumindest. Ich hoffe das wir Version 1.1 der IXEG noch 2016 zu Gesicht bekommen.

    • Karsten Schubert

      Ich denke das können wir ausschließen. Tyler gehört schließlich zu Laminar (bzw. er ist vor einigen Monaten zu Laminar zurück gekehrt). Und machen wir uns nichts vor. Die Entwickler schalten gerade alle um. Ich hatte mich ja schon vor 2 Wochen gewundert, als Goran sich bei der Saab 340 die Frage stellte ob es überhaupt noch Sinn macht für X-Plane 10 weiter zu entwickeln. Doch sein Kollege sitzt ja auch bei Laminar, das heißt er hatte da schon Einblicke.
      Ich fürchte die Antwort ist so langsam klar.
      Wir reden hier nicht mehr nur von X-Plane 10 Umsteigern. Bei den Entwicklern fängt es an zu brennen um sich gut zu positionieren. Im Januar Februar fängt es an mit „Wieso ist das Produkt noch nicht X-Plane 11 optimiert.
      Der Geschwindigkeitsunterschied ist schlichtweg zu gering in Anbetracht der gewaltigen optischen Vorteile. Bislang gehörte X-Plane die Nacht, jetzt geht er auch tagsüber auf die Jagd.
      Es sind vor allem noch die Airliner wo FSX und P3D punkten.

  • Carlo

    Wo ist denn die Info her, dass IXEG den Patch zurückhalten will und den Flieger noch mit dem Patch X-Plane 11 kompatibel machen will? Im Forum von IXEG steht da jedenfalls nichts davon. Da heisst es, dass man sich erstmal auf den 1.1 Patch für X-Plane 10 konzentriert und danach schauen will, dass man den Flieger für X-Plane 11 kompatibel macht.

  • Bernhard

    Nach wie vor keine Jahreszeiten, immer noch der Plastik-Look, immer noch kein vernünftiger AI-Verkehr und relativ bescheidene Ablaufgeschwindigkeit – schade. Ich hätte gehofft, dass da endlich was weitergeht. Naja, ich probiere immer wieder seit XP8 – also warte ich halt auf XP12…

    • Bitte bedenken, dass das noch eine Beta ist. Es ist auch ein bekannter Bug, dass die Frames noch recht niedrig sind. Das wird sich sicher im Laufe des Betatests noch um einiges ändern

    • Nils

      Stets die gleiche Leier…dann kauf es halt nicht. Punkt. Scheinbar bist du der Einzige der erkennt das seit XP 8 nichts „weitergeht“ und man somit alle noch folgenden XP 11 Iterationen bereits abschreiben kann. Grandios diese Hellseher!

    • Carsten

      Wenn Du unzufrieden bist, dann musst Du es auch nicht nehmen – lieber wissen, bevor man es kauft. Flugsimulatoren mit Jahreszeiten hast Du ja als Alternative. Dennoch gibt es genug Piloten, die mit X-Plane zufrieden sind und das ist für LR wichtig. Ich hätte auch gerne hier und da noch so manches, aber das muss man den Entwicklern überlassen.

    • Alexander

      Berhard, im Ernst? Ich habe gerade die FlyJSim 727 in der Demo getestet. Wohlgemerkt natürlich ein X-Plane 10 Addon. Da ist nix „Plastik“. In der alten American Airlines oder Lufthansa Livery schimmert und glänzt es nur so. Und das ohne Optimierung für XP11.
      Was die Ablaufgeschwindigkeit angeht: auf meinem ca. 6 Jahre alten System mit GF960 würde ich es als spielbar bezeichnen. Natürlich langsamer als XP10, aber man doch wohl kaum erwarten, dass ein neuer Simulator besser aussieht als die alte Version und dabei auch noch schneller wird…?!

  • Carsten

    bei HDR mit SSAO habe ich kleine bunte Pixel (rot, grün und blau) im Schattenbereich am Flugzeug (unterm Fahrwerk, im Triebwerk) entdeckt und als bug schon mal gemeldet – ich denke, dass haben zumindest alle, die auch NVIDIA-Treiber haben, denn ansonsten ist grafisch, bis auf das bekannte, bisher alles gut

  • Nico

    Ich habe ca alle 20 Sekunde ganz kurze kleine Laderuckler, liegt wohl noch an der beta oder? War aber bei Xplane 10 aber auch so ..

    • Karsten Schubert

      In den NVidia Settings „Thread Optimisation“ ausgeschaltet? Wenn nicht, ist es sehr gerne diese Einstellung die Ruckler verursacht.

  • Alexander

    Aersoft Skytools Free laufen in XP11. Das ist doch auch schonmal cool!

  • Bernhard

    Leute, ich hab meine Meinung zu meinen Erfahrungen mit der Demo von XP11 gepostet, und das ohne jegliche Angriffe und Untergriffe. Wenn ihr mich deswegen anrüpelt, könnt ihr sonstwohin gehen. Wo sind wir denn hier???

    Gips ja nicht.

  • Marcel

    @Bernhard: Wenn Laminar Research ankündigt, dass es bei XP11.0 keine Änderungen bei AI-Traffic und Jahreszeiten geben wird, und Du genau das gleich nach dem Testen der Demo bemängelst, kann ich die Reaktionen schon verstehen.

    Auch dass die Performance noch nicht optimiert ist, war bekannt und bei einer Beta kann man mit Problemen rechnen.

    Was viele MSFS Nutzer noch nicht verstanden haben: Bei X-Plane kommen maßgebliche neue Features nicht nur mit einer neuen Version. Schau Dir mal an, was seit 10.0 bis 10.5 passiert ist. Hätten wir beim MSFS innerhalb einer Versionsnummer 64bit erwarten können? 😉

    Mit dem neuen Nutzerinterface, den Defaultflugzeugen, dem FMC, den Einstellmöglichkeiten bezüglich Hardware und dem Physic Based Rendering kann man nicht davon sprechen, dass es „nicht weitergeht“, wie Du es formulierst. Aus meiner Sicht sind das ganz erhebliche und wichtige Änderungen. Mehr, als ich mir erhofft hab.

    Und Du kannst davon ausgehen, dass es bei 11.1, 11.2 etc. weitere interessante Änderungen geben wird. Bis Du etwas zu Jahreszeiten und AI-Traffic liest, kannst Du X-Plane ja ignorieren. 😉

  • Patrick

    Zum Thema Jahreszeiten hatten LR doch schon lange was gesagt….

    Man möchte nicht, dass es extra Winter Texturen geben muss, sondern möchte Schnee und andere Effekte in Form von schadern laufen lassen.

    Der Vorteil ist, dass Schnee usw dann je nach Wetter fallen und liegen bleiben oder wieder schmelzen kann.
    Aber das dauert eben etwas.

    Ich sehe so etwas regelmäßig bei unserem Ausbildungssimulator…

    Es wird kalt auch regen wird Schnee und dann kommt eine Flughafenkehrmaschine und schiebt den Schnee wieder weg.
    Und das Dank shadern die den Schnee auf die Landschaft und Objekte legen.

    Ich finde es toll wenn Laminat mit Xpl11 wieder einen Schritt nach vorne gegangen ist und weiter daran entwickelt und finde es schade, dass sofort auf einer Beta rumgehackt wird die keine neue WetterEngine hat und wo nicht alles ganz anders aussieht….

    Was haben denn einige Menschen hier erwartet?
    Es ist eine Beta einer neuen Version mit vielen neuen Verbesserungen und einem neuen rendering System.

    Wer das Wort Beta nicht lesen oder googlen kann is da meiner Meinung nach selber schuld. Es wird überall drauf hingewiesen.

    Ausserdem läuft die ganze Sache doch recht super…

    Habe einen AMD FX8350 welcher eigentlich entgegen neuer I5 oder i7 Modelle garnicht wirklich für Flusi geeignet ist und eine alte GTX780 mit 6GB VRAM und nur 16GB RAM…

    Und es läuft alles mit allen Fliegern und mit den Settings auf high mit gelockten 30 fps.
    Sogar IXEG oder Flightfactor über einem Meer aus tausenden Häusern über Nizza.

    Also ruhe bewahren und sich auf weitere Versionen und Patches freuen bis letztlich der RC 1 zum download bereit ist.

    Ich zumindest genieße die Zeit in dem neuen Simulator und mache mir jetzt einen schönen Adventssonntag über den Wolken von SMP denn auch das funktioniert….

    Rgds PC

    • Nico

      Und wie lockst du auf 30 fps?

      • Patrick

        Im NVIDIA Panel einfach adaptives VSYNC einschalten.
        Der limitiert auf die halbe Bildschirmwiederholrate also 60 FPS und wenn dein PC keine steady 60 schafft eben auf 30 weil adaptiv.

  • Marcello

    Es ist ja nicht so, dass Jahreszeiten nicht geplant sind. Man will halt einen neuen Weg gehen und nicht einfach Texturen austauschen, sondern dynamisch über Shader Schnee usw. generieren. Mich als „Photoscenery-Flieger“ freut dieser Ansatz natürlich umsomehr. Das gleiche gilt für Wolken und sonstige Effekte. Das neue Partikel-System sieht vielversprechend aus. Und PBR ist nicht nur für tolle Flugzeughüllen gut. Aber dazu musste zuerst das ganze Beleuchtungs.Modell angepasst werden. Dass man den Ai-Verkehr externen Entwicklern überlassen will finde ich nur Vernünftig. Kommt doch gut. Immer schön eins nach den andern…

  • Marcel

    Jahreszeiten mit Shadern ist aus meiner Sicht auch das einzig Sinnvolle. Wintertexturen sind eine antiquierte Technik und allenfalls ein Kompromiss was eine realistische Wetterdarstellung angeht.

    Mit Shadern kann sich Schnee langsam aufbauen und in unterschiedlichen Höhen als auch in unterschiedlicher Dicke simuliert werden.

    Obendrein spart es dem Entwickler sehr viel Arbeit. Damit kann man den ansonsten gestiegenen Aufwand wieder etwas kompensieren.

    Und der Nutzer muss nicht darauf achten, ob eine Szenerie Winterkompatibel ist oder nicht, Schnee liegt dann überall.

    • Andy

      Also ich gebe Dir Brief und Siegel dass ein Shader mehr Umstände macht als eine Textur einfach hinzuklatschen.
      Was sind Shader? Zum einen Höhenmodelle zum anderen Pixelbeleuchtungsmodelle. Mit DX10 wurden diese zusammengefasst zu UnifiedShader und auch in der Programmierbarkeit komplexer gestaltet. Sie ersetzen in keinster Weise Texturen und im Gegensatz zu Texturen erzeugen sie immer Rechenaufwand. Das eleganteste ist, Texturen mit Shadern zu verknüpfen. Der Schnee als Shader bis zum Boden, am Boden langsam anwachsende Schneedecke realisiert mit Höhenmodellen und Texturen. Da das Höhenmodell aber viel Rechenleistung frisst wird es auf Texturen only hinauslaufen; wie beim kommenden Dovetail Sim.

      Ganz davon abgesehen ist es politisch nicht gewollt, den Aufwand der Szeneriebuilder zu reduzieren. Wer würde denn dann noch Geld für komplexe Flughäfen ausgeben wenn jeder Heinzelmann Flughäfen veröffentlichen könnte und die Payware keine qualitativen Vorteile brächte? Und das ist auch gut so!

      • Marcel

        Du meinst also, die einzige Leistung eines Szeneriedesigner besteht heute im Erstellen von Wintertexturen? 😉

        Nur weil man sich viel Aufwand für Wintertexturen spart, kann noch lange nicht jeder Heinzelmann Flughäfen veröffentlichen. Flughäfen bestehen nämlich aus vielen, heute komplexen und detaillierten 3d-Modellen, die jeweils schon mit unterschiedlichen Texturen belegt sind. Das alleine bedeutet viele Monate Arbeit. Dazu kommen noch Luftbild (kann auch sehr viel Arbeit sein und obendrein ordentlich Geld kosten), Höhenmodell, „Vector-Daten“, Handbuch uvm.

        Wenn das was Du schreibst stimmen würden, hätte Laminar Research niemals dynamische Lichtquellen umsetzen dürfen, dadurch spart man nämlich Light- und Nightmaps ein. Und der World Editor ist für so eine Strategie, sagen wir es harmlos: kontraproduktiv. Man könnte sogar sagen, dass der World Editor genau dafür gedacht ist, dass jeder „Heinzelmann“ Flughäfen aufbessern kann. Und das Konzept ist sehr erfolgreich.

        In anderen Engines funktionieren „Winter-Shader“ sehr gut. Für die Landschaft muss man dann übrigens im FSX Texturen für Frühling, Sommer, Herbst, Winter und „tiefer Winter“ herstellen. Gerade bei Luftbildern eine sehr große Datenmenge. 😉

        Woher hast Du die Info zu Dovetails Simulator?

    • Boris

      Das mit dem Schnee verstehe ich ja noch. Geht wahrscheinlich auch für Laub (kommt dann ein Männchen mit Laubbläser?). Aber wie funktioniert es mit Vegetation, als da wären Wiesen, Felder, Bäume, Büsche usw.?

      Geht das auch mit Shadern, also EINE Basisszenerie und der Rest „einfach“ dazu gerechnet? Hat dann ein Baum eigentlich gar keine Blätter und „bekommt“ die je nach Jahreszeit?

      Weil das wär ja genial… 😀

      Boris

  • Holger3

    Laufen die XP10-Scenerien eigentlich auch problemlos unter XP11? Ich überlege nämlich die gerade günstigeren New York Airports und New York City von Drzwecki für XP10 zu kaufen. Oder sollte man besser noch waten?

    • Die Szenerien an sich laufen — allerdings macht an Küsten das Wasser noch Probleme. Da stehen schon mal Gebäude unter Wasser. Getestet hab ich das jetzt nur bei Drzewieckis Miami, bei MisterX6s San Diego und San Francisco, sowie bei beti-X Stewart, aber überall dasselbe — es gibt Bereiche, die von Wasser überschwemmt sind, wo das nicht sein dürfte.

      Grund ist, dass XP11 das erste Mal 3D-Wasser benutzt, das auch ÜBER dem Mesh liegen kann. Früher war Wasser einfach alles, wo gar kein Mesh vorhanden war.

      • Holger3

        Danke für die Info. Klingt so, als würde das Problem mit einem Update leicht zu lösen sein. Stellt sich nur die Frage, ob Drzewiecki das als einfaches Update lösen wird, oder ob sie eine neue XP11 Version verkaufen wollen. Aber ich denke mal, dass ich das Risiko eingehe.

      • Zumindest mal eine fachliche Korrektur: „Früher war Wasser einfach alles, wo gar kein Mesh vorhanden war.“ … Das ist falsch, denn auch das Wasser wurde schon immer als Teil des Meshes gehandhabt (und war / ist es ja technisch). Wo echt keine Mesh war, da hatte man immer ein Loch :-). Wasser hingegen ist einfach schon immer „einfach“ nur Mesh das nicht als Land sondern als Wasser gerendert wird.

        Dies hat sich in XP11 auch nicht geändert ABER die Technick wie dieses Wasser gerendert wird. Warum das jetzt technisch zu Überschwemmungen führt ist eine andere Fragen. Evtl. liegt es auch an nicht ganz präzise gezeichneten Küsten, welche – nach meinem Wissen – absichtlich geometrisch vereinfacht wurden um die Mesh Komplexität in manchen Gegenden (wo extrem viele, detaillierte Uferlinien aus OSM vorliegen) nicht ins Unendliche zu treiben. Aber letzteres ist reine „Theorie“ … kann so sein, muss aber nicht.

        • Ich habe mich auf Bens Aussage im Blog bezogen:

          „Traditionally in X-Plane if you don’t have terrain installed, you just get water. This isn’t really an intentional design decision; we just defined “no DSF” as “all water” so that we could avoid shipping DSFs for the huge chunk of the Earth’s surface that is covered with ocean.“

          Das habe ich so verstanden, dass überall da, wo es keine DSF-Datiene gibt (also kein Mesh vorhanden ist), Wasser ist.

          • Ach so, ja, natürlich 🙂 . Da wo gar kein Mesh existiert, wird einfach „automatisch“ Wasser gesetzt (was aber dann technisch trotz dem als – in diesem Fall automatisch eingesetztes – lückenfreies „Wasser Mesh“ gehandhabt wird).

            Meine Aussage bezog sich – natürlich – nur auf Kacheln wo echt Mesh vorliegt.

  • Also mal ganz im Ernst: Wenn jetzt noch jemand Landmarken für Deutschland baut, dann haut X-Plane 11 alles weg. Das Autogen und die verwendeten Geodaten sind ja mal der Oberhammer, alter Schwede. Gut, manchmal passt’s nicht immer ganz von den Häusern („Baracken“ stehen da, wo Reihenhäuser hin müssen), aber das ist doch schon Jahre besser als P3D und der FSX.

  • Marcello

    Kombiniere das Ganze noch mit Orthophotos. Ich habe ganz Europa und fast die ganze USA als Photoszenerie und habe gestern ein paar „Aufklärungsflüge“ durchgeführt. Ich bin inzwischen schwer zu beindrucken, was Simulationen angeht, aber das war echt der Hammer. Die neue Render-Engine & die Physik & die OSM Daten mit Orthophotos. Schwer zu toppen. Gib aber immer noch sehr viel zu fixen und zu ergaänzen, aber die Richtung stimmt. Sehr spannend…

  • Marcello

    Danke für die Eigenwerbung. Dann hätten wir ja alle beisammen. Fand halt das „batchen“ mit G2XPL einfacher. Mit Python stehe ich ein wenig auf Kriegsfuss. Werde mir deinen Artikel zu Gemüte führen, vielleicht pack ichs ja dann. Ist ja schliesslich eine ganze Welt, die da noch darauf wartet in Tiles gepackt zu werden 🙂

  • Marcel

    Ortho4XP hat doch mittlerweile auch eine Batch-Funktion. Im zweiten Tab. 🙂