Eingetragen unter: Nachrichten Themen: , , , , , , , ,

Majestics Dash in der Final Beta

Majestic_Dash_8_Q400Majestic Software dreht mit der Dash auf die Zielgerade. Heute ist der erste Release Candidate an die Beta Tester gegangen. Es wird gemäß der Facebook-Seite allerdings erwartet, dass noch einige weitere Versionen an die Tester gehen werden und das Testen noch einen Monat dauert. Zuerst wird die PRO Version veröffentlicht werden die knapp 50 Euro kosten soll. Die weiteren Versionen (Pro 75€ und Training 150€) sollen noch Wochen, wenn nicht Monate brauchen.


chriskl
12. April 2013 19:47

… sollen sich Zeit lassen und eine fehlerfreie Version herausbringen. Dann ist allen geholfen. Es gibt wirklich keinen Grund etwas vorschnell zu veröffentlichen. Ich habe gelernt abzuwarten.

Axel
12. April 2013 20:05

Wo kann man den Unterschied zwischen den einzelnen Versionen nachlesen? Bin nicht bei Facebook angemeldet. Konnte nichts finden.

Mandy
13. April 2013 04:35

Hi Alex!
Schau mal auf die Webseite unter der „Dash 8 Q 300 product line“!
Dort ist die Auflistung für die einzelnen Versionen gemacht worden. Diese sollen dann auch für die Q400er gelten. Wobei ich die Staffelung für Geldschneiderei halte.Das was dort für 150€ geboten wird haben andere Hersteller für 60 – 70€ im Base Pack drin. Schade eigentlich… denn Interesse wäre meinerseits schon da. Nur leider eben nicht so viel Geld für eine Spielsache.

Philipp
13. April 2013 16:26

150€-Version ist zum Training für „echte“ Airlines….Type-Rating etc. Von daher glaub ich kaum, dass es dies von einem anderen Hersteller derzeit gibt…
Zudem dürfte für die meisten Simmer die Basis-Version reichen, für die Fanatiker die Pro. Aber die Training-Version braucht kein Hobby-Simmer 😉

Mandy
13. April 2013 17:32

Hi Phillip!
Ich kann es leider grade nicht noch mal nachlesen, was ich heute früh dort auf die Schnell gelesen hatte.
Aber dass was die “Trainingsversion” kann das kann die PMDG NGX oder die Diamond DA20-100 Katana 4X
von Marcel Feldes ohne Aufpreis. Außerdem glaube ich nicht dass es auch nur eine Airline gibt die neuerdings
ein Typrating mit Hilfe eines Spielzeugs durchführt. Das verstößt ja dann meines Wissens nach gegen den EULA
Vertrag von MS.;-)

Philipp
13. April 2013 18:56

Nein, das kann die PMDG NGX und die Kantana so wie die Training-Version beschrieben wird (sie ist ja noch nichtmal fertig) nicht. Das ist eine Version für das Training von Airline-Piloten. Die Training Version der Majestic -300 wurde – habe ich gehört – von Tyrolean z.B. auch fürs Training eingesetzt. Glaub mir, das was PMDG und die Feldes-Katana können ist (höchsten) die Pro Version (wobei eine so tiefe Fehlersimulation mit Instruktorpanel beim der NGX nciht dabei sind). Zumal: 50 € für die Basis-Version doch NGX-Vergleichbar sind (ohne 600/700). Und da fehlt maximal das Shared Cockpit und das HUD, um den Normalen Betrieb zu simulieren. Weiß nicht, wieso der Preis als zu hoch angesehen wird – wennd as Addon hält, was es verspricht und wie es wirkt, sind 50 €, ja selbst 75€ angemessen. Man muss doch nicht gleich das teuerste nehmen…

Markus Burkhard
13. April 2013 19:09

Hört doch endlich auf damit, dass alles was auf der Basis des FSX läuft ein Spielzeug ist! Man kann die Desktop-Simulation ja auch gleich selbst mithelfen zu begraben…
Solche Aussage macht nur, wer keine Ahnung hat, wie das Training in der Fliegerei funktioniert. Niemand sagt, dass mit der „Training Edition“ ein Typerating absolviert werden soll, es geht da lediglich um eine gute(!) unterstützende Funktion für gewisse Kurse und Prüfungsvorbereitungen etc. .
Und das andere Hersteller den Inhalt dieser „Training Edition“ für 50€ im Basispaket mitliefern, das ist auch kompletter Käse, sorry. Zum Beispiel gibt es eine Instructor-Station, von welcher aus die Fehler initiiert werden können, und zwar eine die sich auf einem separaten Rechner betreiben lässt. Das bietet derzeit gar niemand sonst, weder im Basispaket noch sonst wo!

Ach ja und, wenn man genau genug programmiert und genug Geld in die Finger nimmt, dann kann man eine Software problemlos auf der Stufe FNPT 1 oder 2 zertifizieren lassen, womit die Software dann ganz offiziell für das Training zugelassen wird. Natürlich ist dann nicht der FSX die Basis, sondern P3D, aber das ist ja eigentlich das Gleiche.

Hört also bitte endlich damit auf, solche Software als Spielzeug zu betiteln, kein Wunder kann man kaum neue Leute dafür begeistern, wenn alle sagen „ach, ist ja eh nur zum Spielen“…

LG,
Markus

Oski
13. April 2013 20:30

Gut gebrüllt, Löwe … ähhh … Markus ! 🙂

Mandy
14. April 2013 18:39

@ Markus: Nun gut dann hast du Recht das sie es nicht können. Ich hatte genau aber dies aus den Informationen ,früh um 4 zwischen Kaffee und Dusche, auf der Webseite heraus gelesen. Und nein… Ich habe keine Ahnung vom Training innerhalb der Fliegerei.
Das ist mir auch so unwichtig wie sonst was. Ich habe einen Beruf der mich über Fünfzig Stunden die Woche fordert und dass dann an 6 Tagen. Dazu ein Soziales Netzwerk welches noch ohne Internet, mit realen Menschen, voll funktioniert.
Deswegen sagte ich auch dass ich es nicht GLAUBE das ein FSX basiertes Add on irgendwo zu Ausbildungszwecken eingesetzt wird. Aber du klärst mich ja auf und gibst mir Recht.
Dankeschön! Du sagst ja selber dass das dann eine ganz andere Plattform ist wo dies unter Umständen möglich wäre wenn dies und jenes vorher erfüllt würde. Na sag ich es nicht? Warum wohl ist das so? Vielleicht doch weil auf der DVD Hülle “Games for Windows”
drauf steht? Oder weil die Simulatoren plus Add on`s in den Spielzeugabteilungen der Kaufhäuser zu finden sind? Da du mir ja vorwirfst ich wäre mit meiner Meinung mit Schuld daran bin dass es schwer ist Neuzugänge zu gewinnen, bekommst du noch eine
Meinung von mir. Ich meine nämlich dass es genau solche hochtrabenden, besserwisserischen Experten sind die die Leute verschrecken. Nicht genau lesen bzw. zuhören dann widersprüchliche Antworten geben(teilweise in Fachchinesisch) anstatt aufzuklären und verständlich zu bleiben.
Hauptsache mal so richtig zeigen was man drauf hat. So was schreckt Neulinge ab sich mit einem Hobby zu beschäftigen. Wenn dann noch behauptet wird man kann mit einer Spielsache fliegen lernen dann machen die meisten mit Sicherheit “dicht” und denken sich ihren Teil.Ich denke nämlich das so ein Gedankengang leicht der Beginn eines Realitätsverlusts sein kann.

chriskl
14. April 2013 19:14

+1 Mandy.

13. April 2013 09:21

@Axel: Bin auch nicht bei Facebook angemeldet – die Nachrichten und Bilder kannst Du aber auch ohne Mitgliedschaft lesen…

…momentan liegt aber anscheinend eine Störung vor, die Seite ist nicht abrufbar (Samstag, 13.04.13 11:15 Uhr).

13. April 2013 09:24

Habe noch etwas vergessen und eine Aussage von oben muss ich korrigieren:

Die Facebookseite kann man aufrufen, falls Dich ein Artikel interessiert, klicke einfach auf „Mehr anzeigen“
http://www.facebook.com/pages/Majestic-Software-Dash-8-Q400/249628718485404

Die Homepage ist momentan nicht aufrufbar (siehe Link von Oski)

Axel
13. April 2013 10:02

Hi, danke euch für die Tips! Vielleicht basteln die gerade eine neue Seite, wenn da in naher Zukunft eine Veröffentlichung vor der Tür steht?

13. April 2013 10:37

Hey Axel,

genau das gleiche habe ich auch gedacht, vielleicht auch gewünscht…

Philipp
13. April 2013 18:58

Ja, eine neue Seite wirds laut Hersteller-Aussagen geben.

Enno
13. April 2013 12:36

Kurze nicht bös gemeinte Anmerkung, Ingo:
Die PILOT Edition soll knapp 50€ kosten. Oben steht zweimal „Pro“…

Aber danke für die Meldung, das sind gute Neuigkeiten! 🙂

Andi
14. April 2013 07:42

Na Markus, deine Aussage stimmt aber so nicht ganz. Es gibt ein einziges Flugzeug was das beherrscht und das ist die Leonardo MD82 diese gibt es mit allem drum und dran, nebst eigenem Fehlerpanel für 49,99€. Das Flugzeug steht in allen Dingen noch über der NGX.

14. April 2013 09:28

Hallo Andi,

mit der MD82 von Leonardo hast Du leider vollkommen recht, was die da alles „reigepackt“ haben ist wahnsinnig umfangreich – eine klasse Systemtiefe. Das Preis- Leistungsverhältnis, wie auch von Dir geschrieben, ist spitze. Natürlich hinkt die Grafik hinterher, das stört aber einen wirklichen Fan nicht…

…leider taucht die Maschine in Foren, wie auch in Beschreibungen nur selten auf, fast eine Art Geheimtipp…

John
14. April 2013 08:31

Es gibt, wie es in einigen Posts vom PMDG Team/Leiter heißt, auch eine „Ausbilduns“-Version der NGX, zurechtgeschneidert für die Pilotenausbildung von Airlines.
Der Umfang dieser ist mir jedoch nicht bekannt, und auch Preis wird keiner genannt.
Das Produkt selbst ist auch nur von solchen Ausbildungsstätten zu erwerben. Wo und wie ist eine andere Frage.

hasegawa
14. April 2013 13:13

Es ist aus meiner Sicht nicht entscheidend, wann diese DASH-8Q-400 herauskommt, sondern das sie mit der gebotenen Sorgfalt „zu Ende gebracht“ wird. Wir sehen doch immer wieder, was passiert, wenn die Marketing-Leute drängeln und die Entwickler „noch nicht ganz fertig“ sind.
An dieser Maschine bin ich als langjähriger Pendler zwischen Berlin und Riga interessiert. Air Baltic fliegt sie seit geraumer Zeit auf dieser Strecke. Abgesehen davon brauchen wir ein Modell dieser Art, da auch die ATR 72-500 von Flight1, die ich immer noch schätze nicht mehr so ganz zeitgemäß ist.

Arminp
15. April 2013 15:38

Laut dem folgenden Link soll die Dash bei Simmarket, Justflight und im fspilotshop erhältlich sein.

http://simblog.bplaced.net/archive/63

Tobias
16. April 2013 14:55
Oski
17. April 2013 15:00

Und gemäss diesem Link http://www.facebook.com/pages/Majestic-Software-Dash-8-Q400/249628718485404 soll das Release-Datum noch diese Woche publiziert werden 🙂

Oski
17. April 2013 18:57

…. und gemäss JustFlight Email Announcement soll sie ab Samstag, den 20. April verfügbar sein. Sch… und ausgerechnet an diesem Tag fliege ich in meinen USA-Urlaub ab… Da wird meine Geduld aber wieder mal strapaziert… 🙂

Tobias
17. April 2013 19:06
Tobias
17. April 2013 19:06

3 Tage…

wpDiscuz