Eingetragen unter: Nachrichten Themen: , , , , , ,

Europäische Städte für X-Plane 10

Man kann es als Beginn der Entwicklung eines “Aufpeppens” des X-Plane 10 sehen, man kann aber auch einen Vergleich des Entwicklungsstandes zweier Flugsimulatoren, eben des X-Plane 10 und des FSX, anstellen. Jedenfalls sind die von R. Taburet jetzt auf den Markt kommenden fotorealistischen Szenerien bedeutender europäischer Zentren offensichtlich ein Anzeichen dafür, dass Designer vom “anderen Simulator” gleichsam angezogen werden. Immerhin hat der Engländer schon jede Menge Add-Ons für mehrere Generationen von Simulatoren produziert.

Über Kopenhagen haben wir schon berichtet, neu hinzu gekommen sind seither Genf (Foto), München und aktuell Amsterdam. Alles soll am Platz und erkennbar sein, das eigene Haus, das Büro, Eye-Candies sind dabei, usw. Man betrachte die Screenshots auf den hier verlinkten Seiten, die zum simMarket führen, wo man die Produkte zum Erwerb und Download findet. Erst der Vergleich macht sicher….

 


10 comments to Europäische Städte für X-Plane 10

  • Immanuel

    Na, da haben aber einige Leute noch ihre Weihnachtsbäume AUF den Häusern. ;) Weiß jemand was über die genaue Auflösung? Darüber konnte ich nämlich nichts finden.

  • Oski

    Nun ja, Raymond Taburet ist nun nicht gerade der begnadetste Designer unter dem FS-Himmel. Und dann kommen eben noch solche unsinnigen Behauptungen dazu, man könne sein Haus, sein Büro etc. am richtigen Platz finden. dies trägt nicht zur Glaubwürdigkeit solcher Szenerien bei. Diese Anhäufung von solchen Stadszenerien sind für mich eher ein Versuch, aus dem gegenwärtigen X-Plane Hype möglichst viel Kapital zu schlagen. Allein auf dem in diesem Artikel verlinkten Bild von Genf werden die obigen Behauptungen in erschreckender Weise ad absurdum geführt. Nicht dass es wichtig wäre, sein eigenes Büro in der Stadt zu entdecken, aber solche kinderleicht zu widerlegenden Behauptungen sind für mich einfach der Ausdruck einer leicht verzerrten Wahrnehmung der eigenen Leistung.

  • Patrick

    Es den Anschein, dass die Gebäude auf einem sehr verschwommenem Fotountergrund stehen. Das macht ein wenig das “Plausible World” Konzept von XP10 zu Nichte. Aber es ist schonmal ein Ansatz Europa im X-Plane etwas “europäischer” und etwas weniger “amerikanisch” wirken zu lassen.

  • Doug

    Danke für diese klaren Worte, Oski! Ich kann dem nur zustimmten. Besonders die viel zu niedrig aufgelösten Texturen sehen furchtbar aus.

  • Nun, die Aussage bezüglich “jedes Haus, oder Büro zu finden” ist nicht so weit hergeholt wie es manchen scheinen mag. Herr Tabuert hat sich hier recht offensichtlich, des verbreiteten Tools OSM2XP bedient (sieht mir von den Screenshots her danach aus), welches die genauen Häuserdaten aus OpenStreetmap in die X-Plane Welt überträgt. Und die Daten bezüglich der Platzierung einzelner Gebäude ist in OpenStreetmap – zumindest für größere Städte in Europa – alles andere als ungenau (Beispiel München: http://www.openstreetmap.org/?lat=48.15861&lon=11.5786&zoom=16&layers=M )! Von daher ist es sehr leicht möglich, dass man Gebäude da findet wo sie auch in der Realität stehen (dabei wird nicht behauptet, dass jedes einzelnes Gebäude auch noch wie das Original aussieht … die sind natürlich generisch von der Optik her).

    Allerdings finde ich die Qualität der Fototexturen auch nicht so berauschend … da geht technisch deutlich mehr (was in anderen Scenerys bereits gezeigt wurde). Auch kann man noch einiges an der – wenn auch generischen Optik – der Gebäude verbessert werden. Diese stammen – ich beurteile es nur anhand der Screenshots – meiner Meinung nach 1-zu-1 aus dem Tool OSM2XP (das liefert ja einen Satz, einfacher Objekte/Fassaden mit … welche so aussehen) … was natürlich für ein Payware dann kein so großes Alleinstellungsmerkmal bedeutet. Sprich, mit vergleichsweise akzeptablem Aufwand kann man mit dem genannten – übrigens freiem – Tool ähnliche Ergebnisse erzielen (natürlich ohne den Fototexturen, OSM2XP macht “nur” den OpenStreetmap Teil, sprich die Gebäude).

  • Heiko

    jeder kann sich bereits komplilierte globalen OSM2XP szenerien hier kostenlos herunterladen: http://scenery.osm2xp.com/

    In Europa ist die Qualität hervorragend, insbesondere in GER & FRA. Viele Städte und Gemeinden haben einen Großteil der Gebäude in OSM hinterlegt, das sieht bei einigen Städten spektakulär aus…

    Sie Szenerien sehen definitiv ohne Texturen besser aus – und dann für einzelne Städte auch noch Geld verlangen! Das ist fast schon frech…

  • tomi

    Also ich kann machen was ich will..ich komme an X Plane nicht ran. Hatte es mir zugelegt um den Vergleich zu ziehen..Bin blind oder was? Ich empfinde den FSX (mit Add Ons) um vielfaches besser..wäre schön wenn Ihr mich mal aufklärt was für euch den großen Unterschied ergibt..Danke

  • André

    Ich habe mir Genf gegönnt, um XPlane mit “Addon-Scenerien” zu testen.

    Bevor ich die Scenery Genf installieren konnte, musste ich erst noch die OpensceneryX Library (Freeware Objekte Bibliothek mit Gebäuden, Fliegern, Bäumen etc.) herunterladen und installieren. D.h. also, die Gebäude kommen nicht von der Genf Szenerie…

    Von Fotorealistisch kann keine Rede sein, da sehen Switzerland Pro X oder der AeroflyFS um Meilen besser aus!

    Tja, ist m.E. das Geld nicht wert.

  • Peterle

    Ungefähr so sollte eigentlich eine default Szenerie für Großstädte in X-Plane aussehen. Wohnblöcke anstelle amerikanischer Vorortidylle. Für eine Payware fehlen hier aber dann doch ein paar charakteristische Merkmale der umgesetzten Städte. Habe bei der München Szenerie weder den Olympiaturm noch das Hypo-Hochhaus, eines der Blockheizkraftwerke oder sonst irgendwelche aus der Luft gut erkennbaren Landschaftsmarken wiedererkennen können. Nur OSM in Szenerie umrechnen reicht dann eben doch nicht.

  • Stephan

    Find es ganz schrecklich…

    FS9 light mit verschwommenen Texturen….Autogen ist in der Anzahl zwar schön , aber Playmobil Style.

    Also verschwommene Texturen, Playmobil Häuser, das in keinster Weise was mit Fotoreal zu tun hat.

    X Plane und Flight könnt Ihr alle gerne haben.
    Ich bleib beim FSX…der so langsam richtig gut rennt, wenn man nicht wie manche Entwickler von Luftweich die Scenery nur umkonvertieren von FS9 auf FSX…dann klappts auch mit den Frames!