Eingetragen unter: Nachrichten Themen: , ,

Gletscherpiloten und B737-Missionen

Des Flusierens überdrüssig?  Nix mit Online-Motivation? Schon hunderte Male in München, oder auf zugekauften Szenerien gelandet? Ja, da gibt es etwas, das Abhilfe schafft: Abenteuer, die vorgegeben sind, Missionen nennt man sie. Zwei Produkte sind gerade frisch auf dem Markt, die für Abwechslung im Flusianerleben sorgen können und sollen.

Einmal sind es Erlebnisse als Gletscherpilot in den schweizer Alpen. Ein Paket für FSX in der Box oder als Download, das mit 13 Landeplätzen im ewigen Eis daher kommt (Switzerland Professional von Flylogic braucht es als Voraussetzung). Dazu kommt eine Piper Super-Cub in 4 schweizer Bemalungen und eine Reihe von Aufgaben, die in den Bergen zu absolvieren sind.

Zum anderen ist es die Boeing B737, die mit Aufgaben bestückt wurde. Perfect Flight hat sich etwas einfallen lassen, nämlich zur Default B737 und zur  iFly 737NG. Da gibt es jetzt eine Fülle von Missionen, Liveries, usw. Ein wenig gebremst als Expansion, oder auch als Full Version. Da könnte das(!) ja auch schon wieder passen…


3 comments to Gletscherpiloten und B737-Missionen

  • Das macht doch mal einen guten Eindruck. Mich interessiert nur wie die Cub umgesetzt ist.

  • Oski

    Es ist die Super Cup von Simon Smeiman von FSAddons. Sie ist leider nicht gerade die beste Umsetzung, die man sich von einer Super Cub wünschen würde. Grundsätzlich kann man aber jedes mit Ski ausgerüstete Modell verwenden. Ich habe die A2A Cub noch nicht versucht. Ich denke aber, dass diese Gletscherlandeplätze, die fast ausnahmslos über 9000 ft, teilwese sogar über 11’000 ft liegen, etwas zu hoch für die 65 PS Performance der A2A Cub liegen :-) Sie ist ja auch nicht für Gletscherlandungen, sondern eher für Winterlandungen im Flachland mit Ski ausgerüstet worden.

  • Klaus

    Ja dann… :-)