Eingetragen unter: Nachrichten Themen: ,

X-Plane 10 Global – nun verfügbar

Viel wurde und wird diskutiert, ob X-Plane 10, nach dem de facto Flop von MS Flight, eine neue Basis für die Zukunft der Flugsimulation bilden kann. Da sind Glaubensfragen im Spiel, es gibt Begeisterung genau so wie Skepsis, Kritik oder gar Ablehnung. Nach der abgespeckten Version, die noch vor Weihnachten auf den Markt kam, ist jetzt der vorläufige “Endausbau” erschienen und erweitert die Abdeckung von der “US Community” auf den gesamten Globus.

X-Plane 10 Global kommt in der Box mit 8 Double Layer DVDs, funktioniert am PC, Mac und Linux, und für knapp € 70.- spielt man sich gut 80 GB auf die Platte. Man hat dann 30 Flugzeuge, vom Glider bis zum Space Shuttle zur Auswahl, bekommt eine detaillierte Umsetzung der Landschaften (dazu als Goodie hochauflösende Szenerien für Nizza, Innsbruck, Paderborn-Lippstadt und Faro), usw. Eine genaue Beschreibung und die Möglichkeit zum Kauf gibt es u.a im simMarket. Die Basis ist da – man wird sehen, wie die Add-On Produktion ins Laufen kommt…


38 comments to X-Plane 10 Global – nun verfügbar

  • fupsi

    lieber Chriski,

    hast Du Dir schon mal die Preispolitik von open scenery und die zugehörigen statements von lockheed angeschaut.
    Wenn Du zuviel Mäuse hast, okay Dein Bier !

    • chriskl

      Ohne in irgendeiner Form Arrogant wirken zu wollen. Nicht nur ich habe in den letzen Jahren unzählige Add-Ons für FS9/X käuflich erworben. Es ist mir völlig klar daß das Umsatteln auf XP natürlich weitere Kosten mit sich führt. Schön langsam nacheinander. Wie bislang.

      • Klaus

        @chriskl:

        Du sprichst mir aus der Seele – wird das einmal ein eigenes Thema sein…?

        Es ist gar nicht arrogant, einmal nachzurechnen, was man für sein Hobby ausgegeben hat. Nur: wenn es passt sollte man auch zufrieden sein. Nach wie vor ist das Flusieren billig, vergleicht man es mit anderen Hobbies – bei mir war gerade was fällig fürs Golfen…

        Immer mehr, oder was Neues (X-Plane) muss nicht mehr Zufriedenheit bringen. Darüber lohnt es sich, nachzudenken. Letztendlich entscheidet man selbst.

        Liebe Grüße,
        Klaus

  • PeterD

    X-Plane ist für mich im Moment das “Minecraft” unter den Flugsimulatoren. Warum? Zivile Flugsimulatoren sind ein Nischenprodukt, und gleichzeitig recht komplexe Software. Damit so etwas “reifen” kann, brauchen die Entwickler viel Zeit und Geld. Mojang, die Firma die Minecraft entwickelt, hat das so gelöst, dass sie den interessierten Benutzern bewusst eine unfertige Software verkauft hat, und versprochen dafür immer weiter zu entwickeln, und den Käufern im Laufe der Zeit immer bessere Versionen zur Verfügung zu stellen. Das Gleich verspricht Laminar Research ja zumindest im Rahmen der Major Releases ebenfalls. Ich habe mir gleich am Freitag die X-Plane 10 Box gekauft ohne je eine Demo davon getestet zu haben, alleine schon damit X-Plane 10 kein finanzieller Flop für Laminar Research wird, und die Firmen merken, dass man auch mit zivilen Flusis Geld verdienen kann.

    Was ich dann nach der Installation und einem langen Flugwochenende sagen muss ist, dass ich hier tatsächlich bestenfalls (mit viel gutem Willen) eine Beta Software gekauft habe. Die Flieger sind z.T. eine Frechheit, ATC so gut wie nicht vorhanden. Auf dem Flugplatz von Landshut stehen die Boeing 737 Schlange vor der Piste während in München tote Hose ist, Winter ist nicht, Track-IR funktioniert nur als “Mausersatz”, die Bedienung der Instrumente im 3D Cockpit ist eine Geduldsprobe, nach dem Installieren von ein bis Zusatzszenerien (EDDM, EDDN und EDML) flackern die Bodentexturen in Bodennähe, und mehr als ein paar Meilen nördlich von München kann ich jetzt nicht mehr fliegen, da dann irgendwelche Dateien nicht gefunden werden (fences dot irgendwas) und das ganze Teil ständig abstürzt. Außerdem ruckelt dann Ganze – je nach Wetterlage – wie verrückt, trotz niegelnagelneuem Rechner, auf dem der FSX mit PMDG Boeing und GAP Szenerien völlig flüssig läuft.

    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, und ich werde die Entwicklung von X-Plane interessiert verfolgen, jedoch sicher noch einige Zeit hauptsächlich im FSX unterwegs sein.

  • JosefL

    Ich nutze X-Plane 10 nach 25 Jahren fliegen mit MS-Simulatoren und bin schwer begeistert. Zunächst einmal kann man die Realitätsnähe eines X-Plane nicht mit der eines FSX vergleichen. Der FSX ist wesentlich weiter davon entfernt, als es X-Plane ist.

    Den optischen Szenerie-Vergleich sollte man nur führen, wenn man beide Simulatoren ohne Add-Ons installiert hat. Da macht X-Plane aktuell eine bessere Figur. Was die Flugzeuge angeht, ist Nachholbedarf. Aber es gibt schon 2 bemerkenswerte Flieger für Airlinepiloten und es wird täglich mehr entwickelt.

    Für mich der Durchbruch für X-Plane. Als aktueller A320-Pilot schaue ich sehr auf den Gesamteindruck eines Simulators. Und da schneidet X-Plane 10 aktuell am Besten ab.